Good Distribution Practice

GDP-Aspekte für den Transport von Arzneimitteln

Die Anforderungen der Good Distribution Practice (Leitlinien vom 7. März 2013 für die gute Vertriebspraxis von Humanarzneimitteln) werden vom Handel zunehmend auch auf die Transporteure übertragen. Ziel der EU-Richtlinie ist es, die GDP-Compliance in der gesamten Supply-Chain von Arzneimitteln bzw. temperaturempfindlichen Produkten sicherzustellen.

Bereits seit 2014 auditieren wir Logistikprozesse nach den Anforderungen dieser Richtlinie. Durch den Auditnachweis können sich Transport- und Logistikdienstleister als qualifizierter Partner in der Transportkette präsentieren. Wie Organisation, Kommunikation, Technik und Menschen aufeinander ausgerichtet sind und alle erkennbaren Risiken identifiziert werden, um gleichzeitig die Anforderungen der Richtlinie zu erfüllen, das ist eine der übergeordneten Fragen während unserer Audits.

Wie eine pragmatische Umsetzung im Bereich Containertrucking erfolgen kann, erfahren Sie in folgendem Artikel.

Mehr... (PDF-Download, ~400kb)